IDD – Insurance Distribution Directive

Versicherungsvertriebslinie

Am 23. Februar 2018 muss die Versicherungsvertriebslinie (IDD – Insurance Distribution Directive) vollzogen sein.

Für Sie bedeutet dies wie bisher:

  1. Wir fragen nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen,
  2. Wir beraten Sie weiterhin ehrlich und redlich,
  3. Wir begründen den Rat,
  4. Wir dokumentieren dies,
  5. Wir bilden uns 15 Stunden im Jahr für Sie weiter.

Weiterhin für Sie am Ball!

Makler versus Vermittler: Gegenüberstellung von Versicherungsmakler und Versicherungsvertreter

Versicherungsmakler

Ein Versicherungsmakler ist, wer gewerbsmäßig für den Auftraggeber die Vermittlung oder den Abschluss von Versicherungsverträgen übernimmt, ohne von einem Versicherer oder von einem Versicherungsvertreter damit betraut zu sein. Der Makler ist treuhänderischer Sachwalter des Kunden und ist als solcher verpflichtet, die Interessen des Versicherungsnehmers bestmöglich wahrzunehmen. Versicherungsunternehmen gegenüber ist er unabhängig.

Versicherungsvertreter

Versicherungsvertreter ist, wer von einem Versicherer oder einem Versicherungsvertreter damit betraut ist, gewerbsmäßig Versicherungsverträge zu vermitteln oder abzuschließen. Er ist als Selbständiger damit betraut, für einen Versicherer Verträge zu vermitteln und ggf. auch abzuschließen sowie bei Ihrer Verwaltung und Erfüllung mitzuwirken. Er ist gegenüber dem Versicherungsunternehmen verpflichtet, sich um den Abschluss von Versicherungsgeschäften zu bemühen.

Versicherungen für Handwerker Dresden

Versicherungsschutz für Handwerker

Betriebshaftpflicht inklusive Produkthaftpflicht; Umwelthaftpflicht

Wo gearbeitet wird, passieren auch Fehler. Wenn trotz größter Sorgfalt einem Dritten ein Nachteil entsteht, haftet die Firma/ der Handwerker mit seinem gesamten Vermögen. Diese Versicherung wird dringend empfohlen!!!

Inhaltsversicherung

(Schutz vor Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Einbruchdiebstahl , aber auch Hochwasser, Erdbeben, Schneedruck, Witterungsniederschläge)

Wird die technische Ausrüstung gestohlen oder beschädigt, kann nicht gearbeitet werden.  Dem Handwerksbetrieb wird die Existenz entzogen. Diese Versicherung wird dringend empfohlen.!!!

Werkverkehr/Transportversicherung

Werkzeuge und Waren werden transportiert. Kommt es dabei zu einem Schaden, kann keine Weiterarbeit erfolgen. Ist dieser Ausfall zu überbrücken? Diese Versicherung wird empfohlen.

Maschinenversicherung

Gerade bei besonders hochwertigen oder geleasten Maschinen ratsam.

Elektronikversicherung

Bietet Schutz für besonders empfindliche Geräte, zum Beispiel bei Kurzschluss oder Bedienfehlern. Sollte im Handwerksbetrieb geprüft werden.

Betriebsunterbrechungs-/ Betriebsschließungsversicherung

Für alle Handwerker besonders der Nahrungsgüterbranche dringend empfohlen.

Rechtschutzversicherung

Schützt vor Auseinandersetzungen im privaten und betrieblichen Bereich, im Zusammenhang mit der Immobilie oder im Verkehrsbereich. Empfohlen.

Gebäudeversicherung und Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht

Für jeden Hausbesitzer dringend notwendig.

senior-altersruhestand-versicherungsmaklerin-DResden

Was benötigt die/der Senior/in im Altersruhestand?

Alle Versicherungen möchten auf den realen Bedarf dieses Lebensabschnittes – den Altersruhestand – eingehen.

Privathaftpflichtversicherung

In jedem Fall sollte man eine Privathaftpflichtversicherung besitzen. Sie ist weniger für die kleinen Malheure des Alltages gedacht, als für große Schadensfälle. So verursachen beispielsweise auch ältere Menschen als Fußgänger im Straßenverkehr Verkehrsunfälle mit erheblichen Schäden.

Hausratversicherung

Da sich im Laufe der Lebensjahre der Hausrat regelmäßig vergrößert und meistens auch an Wert zugenommen hat, ist zusätzliche eine Hausratversicherung sinnvoll.

Wer in einem eigenen Haus wohnt, sollte jedoch nicht nur den Hausrat, sondern unbedingt das Gebäude mit einer Wohngebäudeversicherung schützen.

Unfallversicherung

Die Unfallversicherung ist für Senioren auch wichtig.

So sollte z. B. ein Oberschenkelhalsbruch oder Unfälle durch Schlaganfall oder Herzinfarkt mit eingeschlossen sein. Vorerkrankungen führen dabei nicht generell zu einer Leistungseinschränkung.

Pflegeversicherung

Eine Pflegeversicherung jenseits der 60 zu besitzen ist wichtig. Allerdings ist dieser Schutz häufig teuer. Gut beraten ist, wer bereits vorgesorgt hat.  Beim Abschluss sollte darauf geachtet werden, dass bereits im Pflegegrad 1 Zahlungen erbracht werden. Von nicht geringer Bedeutung könnte sein, dass der Versicherer auch dann zahlt, wenn die Pflege durch Laien, also durch Familienangehörige, erfolgt.